Das Az W öffnet am 29. Mai!
30.04.2020 TW TW TW
Bild: Das Az W öffnet am 29. Mai!
Balkrishna Doshi, Indian Institute of Management, Bangalore, 1977/1992 © Foto: Iwan Baan
Wiedereröffnung Ausstellungen
Das Az W öffnet am 29. Mai!
Wir freuen uns sehr, Sie ab Freitag den 29. Mai wieder im Architekturzentrum Wien begrüßen zu können. Nutzen Sie die Möglichkeit, um die lang ersehnte Ausstellung "Balkrishna Doshi. Architektur für den Menschen" zu besuchen, die bis 29. Juni zu sehen sein wird. Ebenfalls für Sie geöffnet ist unsere Dauerausstellung "a_schau", die einen einzigartigen Blick auf 150 Jahre Architekturschaffen in Österreich bietet.

„Sicher ist nur die Unsicherheit“, lautet ein indisches Sprichwort, das Balkrishna Doshi gerne zitiert. „Seine Architektur feiert das Leben und gibt uns Hoffnung, gerade in Zeiten der Krise“, so Az W-Direktorin Angelika Fitz. „Das Wissen um die Endlichkeit von Ressourcen, den Wert von Gemeinschaft und das Recht auf Selbstbestimmung prägen sein Werk. Doshi macht vor, was Architektur zu einem guten Leben für alle und zum Überleben unseres Planeten beitragen kann.“

PAY AS YOU WISH soll Ihnen den Wiedereinstieg in das „live“ Kultur-Erleben am Pfingstwochenende versüßen. Wir freuen uns auf Sie!

WIEDERERÖFFNUNG AB 29.05.:

Balkrishna Doshi. Architektur für den Menschen
29.05.–29.06.2020

a_schau. Österreichische Architektur im 20. und 21. Jahrhundert
Dauerausstellung

Neue Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 11:00–19:00, Pfingstmontag geöffnet!
PAY AS YOU WISH am Pfingstwochenende 29.05.-01.06.2020

Folgen Sie uns weiterhin auf unseren digitalen Kanälen!
Bild: Balkrishna Doshi
Ausstellung "Balkrishna Doshi. Architektur für den Menschen" © Architekturzentrum Wien, Grafik: grafisches Büro
Ab 29.05. im Az W!
Balkrishna Doshi
Architektur für den Menschen
Ausstellung: 29.05.–29.06.2020
Di–So 11:00–19:00
Der Architekt, Urbanist und Lehrer Balkrishna Doshi (* 1927 in Pune, Indien) gehört zu den wichtigsten Vertretern einer indischen Moderne, erlangte aber weit darüber hinaus Einfluss. Zentral sind seine visionären Projekte im Bereich des kostengünstigen Wohnens und der Stadtplanung sowie sein starkes Engagement für Bildung. Als erster indischer Architekt erhielt er 2018 den renommierten Pritzker-Preis.

In über 60 Jahren hat Balkrishna Doshi eine Vielzahl unterschiedlichster Projekte realisiert, darunter das bekannte Indian Institute of Management in Bangalore, die soziale Wohnsiedlung Aranya oder die von ihm gegründete Architekturschule in Ahmedabad. Er arbeitete mit Größen wie Le Corbusier und Louis I. Kahn und entwickelte seine eigene Synthese von modernen Grundsätzen und lokalen Traditionen. Inspiriert von Mahatma Gandhis Lehren entwirft er eine humanistische Architektur, die soziale Durchmischung und Selbstbestimmung ermöglicht.

Die Ausstellung versammelt eine Fülle an Originalmaterialien, Filmen und Fotografien aus sechs Jahrzehnten, darunter Doshis berühmte, an indische Miniaturen angelehnte Zeichnungen.

Auszüge einer virtuellen Eröffnungsrede von Balkrishna Doshi  

Kuratorin: Khushnu Panthaki Hoof
Kuratorin Vitra Design Museum: Jolanthe Kugler

Die Ausstellung ist ein Projekt des Vitra Design Museum und der Wüstenrot Stiftung in Kooperation mit der Vastushilpa Foundation.
Architekturzentrum Wien
Museumsplatz 1 , Museumsquartier Wien
1070 Wien, Österreich
T +43 1 522 31 15
office@azw.at   |   www.azw.at
Geöffnet täglich 10-19 Uhr
Az W auf
→ Newsletter weiterleiten
→ Newsletter abbestellen
Subventionsgeber:
logo   logo
Dank an:
logo
Medienpartner:
logo logo   logo
Sie erhalten diesen Newsletter auf Grund Ihrer Zustimmung zum E-Mail-Versand und der damit verbundenen Aufnahme in den E-Mail-Newsletter-Verteiler des Architekturzentrum Wien. Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, einfach auf den angegebenen Link klicken.
© 2020 Architekturzentrum Wien  All rights reserved