Programm Mai 2019
25.04.2019 TW TW TW
Bild: Critical Care
Ausstellung "Critical Care. Architektur für einen Planeten in der Krise" © Architekturzentrum Wien, Foto: Lisa Rastl
Ausstellung
Critical Care
Architektur für einen Planeten in der Krise
Ausstellung: bis 09.09.2019, täglich 10:00–19:00 | Ausstellungshalle 2
Planet in der Krise. Die Erde in der Notaufnahme. Menschengemachte ökologische und soziale Katastrophen drohen den Planeten unbewohnbar zu machen. Die Lage ist kritisch, und dominiert von den Interessen des Kapitals sind Architektur und Urbanismus in die Krise verstrickt. Die Ausstellung „Critical Care“ zeigt, wie Architektur und Urbanismus dazu beitragen können, die Zukunft zu reparieren und den Planeten mit seinen Bewohner*innen am Leben zu erhalten.

Die Ausstellung „Critical Care“ ist ein Plädoyer für eine neue Haltung: für Architektur und Urbanismus des Sorgetragens. 21 aktuelle Beispiele aus Asien, Afrika, Europa, der Karibik, den USA und Lateinamerika stellen unter Beweis, dass Architektur und Stadtentwicklung sich nicht dem Diktat des Kapitals und der Ausbeutung von Ressourcen und Arbeit unterwerfen müssen.

In jedem der Projekte werden die Beziehungen zwischen Ökonomie, Ökologie und Arbeit neu bestimmt. Akteur*innen des Sorgetragens sind vielfältig. Aktivist*innen, Rechtsanwält*innen, Anthropolog*innen, Künstler*innen, aber auch Stadtverwaltungen und Unternehmen arbeiten mit den Architekt*innen und Planer*innen zusammen. Sorgetragen ist immer konkret, Ausgangspunkt sind die je spezifischen lokalen Verhältnisse, wie die Ausstellung zeigt, darunter erdbebensichere und nachhaltige Dorfentwicklung in China, Überschwemmungsschutz durch traditionelle CO2-arme Bautechniken in Pakistan und Bangladesch, die vielfältige Umnutzung modernistischer Bauten in Brasilien und Europa, ein ökologischer Community Land Trust in Puerto Rico, die Revitalisierung historischer Bewässerungssysteme in Spanien, neue Konzepte für öffentliche Räume und durchmischte Stadtquartiere in Wien, London und Nairobi. Die Ausstellung „Critical Care“ macht deutlich, wie Architektur und Urbanismus dafür sorgen, den Planeten wiederzubeleben. Die Reparatur der Zukunft hat begonnen.

Kuratorinnen: Angelika Fitz, Elke Krasny
Ausstellungsarchitektur: the next ENTERprise
Ausstellungsgrafik: Alexander Schuh

Anlässlich der Ausstellung erscheint bei MIT Press „Critical Care. Architecture and Urbanism for a Broken Planet“. Das Buch enthält alle 21 Case Studies sowie 12 vertiefende Essays.

Rahmenprogramm zur Ausstellung  

Teile der Ausstellung sowie das Rahmenprogramm sind Teil des dreijährigen F&E Projektes Mischung: Nordbahnhof (Lead TU Wien), gefördert vom Klima- und Energiefonds im Rahmen der Smart-Cities-Initiative.

Dank an:

Akademie der bildenden Künste Wien
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie/Stadt der Zukunft
GRÜNSTATTGRAU
Universität für angewandte Kunst Wien / Energie Design
Wienerberger Österreich GmbH
Mehr Infos ...
Bild: Österreichbild
Ottokar Uhl, Wohnen Morgen II (nicht realisiert), Hollabrunn, Niederösterreich, 1975 © Architekturzentrum Wien, Sammlung
Schaufenster zum Hof
Österreichbild
Sammlung mit Aussicht #5
22.05.2019 – Frühjahr 2020 , täglich im Hof des Az W
9 Projekte aus 9 Bundesländern: Mit einer kleinen, feinen Auswahl an besonders interessanten Modellen aus der Sammlung schafft das Architekturzentrum Wien ein architektonisches Österreich-Porträt.

Als österreichisches Architekturmuseum verfügt das Az W über eine bundesweite Architektursammlung. Die Reihe „Sammlung mit Aussicht“ präsentiert diesmal ein architektonisches Österreichbild, das das Bauschaffen in seiner regionalen Vielfalt von Nord bis Süd und von Ost bis West wiedergibt. Vom Hotel bis zur Schule, von der Wohnanlage bis zum Sakralbau, vom Museum bis zum Stadtplatz – in unterschiedlichen Typologien bringen wir herausragende österreichische Baukultur auf die Bühne des Architekturzentrum Wien.

Kuratorinnen: Sonja Pisarik, Katrin Stingl, Az W
Gestaltung: Nicole Six und Paul Petritsch
Mehr Infos ...
Podiumsdiskussion
Österreich im Bild
Im Rahmen von Österreichbild. Sammlung mit Aussicht #5
Mi 22.05., 19:00
Eintritt frei
Welche Österreichbilder kursieren in unseren Köpfen und in der Außenwahrnehmung? Dieser Frage gehen wir anlässlich der Eröffnung unserer Sammlung mit Aussicht #5 in einer hochkarätigen, interdisziplinären Runde nach.

Neben Menschen und Landschaft prägt das Kulturschaffen das Eigen- und Fremdbild eines Landes. Besonders die Architektur spielt eine tragende Rolle für die Identität einer Nation. Welche Architektur beherrscht die Österreichbilder im In- und Ausland?

Gäste:
Franzobel, Schriftsteller, Wien
Karin Moser, Medien- und Zeithistorikerin, Wien
Wolfgang Müller-Funk, Literaturwissenschaftler, Wien
Monika Platzer, Architekturhistorikerin, Az W
Brigitta Schmidt-Lauber, Kulturwissenschaftlerin, Uni Wien
Moderation: Oliver Kühschelm, Wirtschafts- und Sozialhistoriker, Wien
Mehr Infos ...
Veranstaltung
Tag der offenen Tür im Az W
Ganztags freier Eintritt
Mi 01.05., 10:00-19:00
Eintritt frei
Auf Einladung der Architecture Lounge des Architekturzentrum Wien gilt am 1. Mai für alle Architekturinteressierten „Eintritt frei“ im Az W. Die Ausstellungen sind von 10–19 Uhr für Sie geöffnet und es erwartet Sie ein vielfältiges Programm:

15:00+17:00:
Führung durch die Ausstellung „a_schau. Österreichische Architektur im 20. und 21. Jahrhundert“

16:00+18:00:
Führung durch die Ausstellung „Critical Care. Architektur für einen Planeten in der Krise“

14:00–17:00:
Stadtutopien aus LEGO (0–99 Jahre)
Mit LEGO bauen wir die ideale Stadt. Wird es dort Autos geben? Wie wird der Strom erzeugt?
Vortrag mit Respondenz
Haus der Statistik
IBA_Wien meets Architects #6
Mi 15.05., 19:00
Eintritt frei
Wie können Großbauten der Nachkriegsmoderne sozial, kulturell, funktional und technisch transformiert werden? Das Haus der Statistik in Berlin entwickelt ein beispielgebendes Projekt für eine gemeinwohlorientierte Stadtentwicklung.

In der gemeinsamen Veranstaltungsreihe zum „Neuen sozialen Wohnen“ laden das Az W und die IBA_Wien internationale Architekt*innen und Projekte ein, die neue Wege gehen, dieses Jahr mit dem Fokus Nachkriegsmoderne.

Vortrag: Vertreter*innen Haus der Statistik, ZUsammenKUNFT, Berlin
Respondenz: Rudolf Scheuvens, Dekan der Fakultät für Architektur und Raumplanung, TU Wien
Moderation: Angelika Fitz, Direktorin Az W

Eine Kooperation des Az W mit der IBA_Wien – Neues Soziales Wohnen
Mehr Infos ...
Open Day, Walks, Diskussionen
Open Day Nordbahn-Halle
Im Rahmen der Architekturtage 2019
Sa 25.05., ab 13:00
Eintritt frei
Anlässlich der Ausstellung „Critical Care“ laden wir im Rahmen der Architekturtage, die sich unter dem Titel „Raum Macht Klima“ ebenfalls mit Ökologien beschäftigen, gemeinsam mit der TU Wien zum Zwischenresümee in die Nordbahn-Halle.

Als zentraler Bestandteil des dreijährigen Projekts „Mischung: Nordbahnhof“ wurde die Nordbahn-Halle zum Impulslab für kulturelle, soziale und wirtschaftliche Nutzungen transformiert.

Programm
13:00 Tour Impulslab Nordbahn-Halle
15:00 Raum für „produktive Kleine“ Rundgang mit Mirjam Mieschendahl, imgrätzl.at
16:00 Neues zur „Freien Mitte“ am Nordbahnhof, Rundgang mit Lina Streeruwitz, StudioVlayStreeruwitz
17:00 mixed use Talk: Mischung: Nordbahnhof & departure mit internationalen Gästen, Bewohner*innen und Macher*innen
19:30 Wiener Klima – Wie ökologisch wächst die Stadt? Abschlussdiskussion Architekturtage Wien

„Mischung: Nordbahnhof“ (Lead TU Wien) wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds im Rahmen der Smart-Cities-Initiative gefördert.
Workshop (6–99)
Archikids: Meine Stadt – unser Planet
Sa 25.05., 15:00-17:00
Tickets: € 4,20 / € 3 mit Pass
Wie sehen die Held*innen von heute aus? Und was machen sie? Die Akteur*innen in unserer Ausstellung sind über alle Kontinente verstreut und reparieren den Planeten. Sie bauen z. B. ein Schwimmbad auf dem Dach eines ehemaligen Einkaufszentrums in Sao Paulo, Klassenzimmer für Flüchtlingskinder und vertreiben den Smog aus den Straßen Barcelonas. Der Respekt vor den natürlichen Ressourcen unseres Planeten ist eine wesentliche Voraussetzung. Was können wir in Wien dafür tun?

Anmeldung erforlderlich 
Workshop (6–12)
Unsere Stadt – meine Bühne
Im Rahmen des KinderKulturParcours
So 26.05., 14:30-16:30
Eintritt frei
Gemeinsam (er)finden wir Räume zum Tanzen, Singen, Rollen und Springen. Wo kann man das in der Stadt machen? In Barcelona werden mit dem Projekt „Superblocks“ viele Straßen in autofreie Räume verwandelt. Ginge das auch in Wien? Bei uns geht das. Im Workshop holen wir uns Anregung aus der Ausstellung und nutzen den Freiraum im Hof.

In Kooperation mit dem Dschungel Wien
Architecture Lounge
EGW Heimstätte
Das Thema Architektur ist ein Faktor, der ein wichtiges Kriterium für die Werthaltigkeit von Immobilien und im weiteren Sinn auch für die Attraktivität von Standorten darstellt. In diesem Sinne ist es für uns wichtig, das Az W als Brennpunkt zwischen Architektur, Wirtschaft und Politik zu fördern und auch zu nutzen. Es geht darum, einen lebendigen Diskurs über diese Themen zu etablieren und aufrecht zu erhalten, der sich am Puls der Zeit bewegt und aktuelle Entwicklungen reflektiert. Wir wollen Teil eines Netzwerks sein, aus dem für alle Beteiligten wichtige Impulse kommen und in dem die oben genannten Bereiche zum wechselseitigen Nutzen ihren Platz in der Architecture Lounge finden.
Fritz Kittel, EGW Heimstätte Ges.m.b.H.
Mehr Infos ...
EGW Heimstätte
Filmtipp
Cinema dérive mit Stadt Streifen im Filmcasino
So 28.04., 13:00
PUSH
Fredrik Gertten | SE 2019 | 90 min | OmU
Wer nicht reich ist, wird verdrängt, während die Finanzindustrie Vermögen in Immobilien parkt. Die Doku folgt der UN-Sonderberichterstatterin Leilani Farha auf den Spuren der Finanzialisierung des Wohnungsmarktes. Farha trifft verzweifelte Bewohner*innen ebenso, wie Soziologin Saskia Sassen, Nobelpreisträger Joseph Stiglitz oder Mafia-Aufdecker Roberto Saviano. Anschließend Filmgespräch mit Elke Rauth (dérive) und Lukas Tockner (AK Wien).
28. April | 13 Uhr | Preview | Filmcasino
Mehr Infos ...
Cinema dérive mit Stadt Streifen im Filmcasino
Architekturzentrum Wien
Museumsplatz 1 , Museumsquartier Wien
1070 Wien, Österreich
T +43 1 522 31 15
office@azw.at   |   www.azw.at
Geöffnet täglich 10-19 Uhr
Az W auf
→ Newsletter weiterleiten
→ Newsletter abbestellen
Subventionsgeber:
logo   logo   logo
Dank an:
logo
Medienpartner:
logo logo   logo
Sie erhalten diesen Newsletter auf Grund Ihrer Zustimmung zum E-Mail-Versand und der damit verbundenen Aufnahme in den E-Mail-Newsletter-Verteiler des Architekturzentrum Wien. Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, einfach auf den angegebenen Link klicken.
© 2019 Architekturzentrum Wien  All rights reserved