Ausstellung "Rural Moves – The Song­yang Story"
13.02.2019 TW TW TW
Bild: Rural Moves – The Song­yang Story
DnA_Design and Architecture, Brown Sugar Factory, Xing Village, China © Foto: Wang Ziling
Ausstellungseröffnung
Rural Moves – The Song­yang Story
Eröffnung: Mi 13.03.2019, 18:00, mit Vorträgen und Podiumsdiskussion
Ausstellung: 14.03. – 23.04.2019, täglich 10:00–19:00 | Galerie
Führung mit Xu Tiantian: Do 14.03., 17:30
Ausstellungsführungen: Mi 20.03., 17:30 & Sa 13.04., 15:00
 
Die Entwicklung des ländlichen Raums ist eine dringende globale Herausforderung. Best practise Beispiele aus China zeigen, welche Strategien die junge Pekinger Architektin Xu Tiantian in der Region Songyang der Landflucht entgegensetzt.

Dynamische Urbanisierungsprozesse prägen weite Teile der Welt. In China begegnet man dem Strukturwandel nicht nur mit neuen Schnellzugtrassen und Breitbandversorgung bis ins hinterste Bergdorf, sondern auch mit kleinmaßstäblichen architektonischen Interventionen. Bauten, die vorhandene Ressourcen und oft schon vergessene handwerkliche Traditionen einbinden, schaffen positive Zukunftsperspektiven für die kulturelle, soziale und ökonomische Entwicklung.

Songyang ist ein von Bergen und dem Fluss Songyin geprägter Landkreis mit mehr als 400 Dörfern im Südosten der Provinz Zhejiang. Die besondere Landschaft mit sanften Hügeln, Reisfeldern und Teeplantagen lässt sich in der traditionellen chinesischen Literatur und in vielen Gemälden wiederfinden. Hier hat die Architektin Xu Tiantian mit ihrem Büro DnA_Design and Architecture in Zusammenarbeit mit den Dorfgemeinschaften, der kommunalen Regierung und lokalen Handwerker*innen eine Vielzahl von „Akupunkturen“ in der Landschaft umgesetzt. Die Ausstellung zeigt ausgewählte Projekte und erläutert sie mit Modellen, Plänen und Fotografien. Filme veranschaulichen die neue Architektur, die Kultur und auch die Geschichten der Menschen von Songyang.

Ausstellungsgestaltung: Xu Tiantian, DnA_Design and Architecture, Peking
in Kooperation mit Aedes Architekturforum, Berlin

Kuratoren: Eduard Kögel, Hans-Jürgen Commerell

Zur Ausstellung ist ein Aedes-Katalog erschienen:
Rural Moves – The Songyang Story
ISBN 978-3-943615-49-4

Mit Unterstützung von:
Aedes Architekturforum, Berlin
The People's Government of Songyang County
Songyang Cultural Bureau
Zeijang Xinhu Foundation
Mehr Infos ...
Vorträge + Podiumsdiskussion
Rural Moves – New Perspec­tives for Rural Areas in China and Austria
Im Rahmen der Ausstellungseröffnung
Mi 13.03.2019, 18:00 | Az W Podium
Eintritt frei
Veranstaltung in englischer Sprache
Von China bis Österreich stellen sich den ländlichen Regionen ähnliche Herausforderungen: die Ortskerne und Zentren der Dörfer lösen sich zunehmend auf, Leerstand und fehlende Arbeitsplätze sorgen für eine instabile Infrastruktur, Abwanderung in die Städte ist die Folge.

Die Ausstellung „Rural Moves – The Songyang Story“ zeigt, wie mit präzisen architektonischen Interventionen Antworten gefunden und die Region Songyang infrastrukturell weiterentwickelt wurde. Zur Eröffnung der Ausstellung treten baukulturelle Konzepte für den ländlichen Raum aus China und aus Österreich in einen Dialog.

Eine Kooperation des Az W mit Aedes Architekturforum, Berlin.
Mehr Infos ...
Architekturzentrum Wien
Museumsplatz 1 , Museumsquartier Wien
1070 Wien, Österreich
T +43 1 522 31 15
office@azw.at   |   www.azw.at
Geöffnet täglich 10-19 Uhr
Az W auf
→ Newsletter weiterleiten
→ Newsletter abbestellen
Subventionsgeber:
logo   logo   logo
Dank an:
logo
Medienpartner:
logo logo   logo
Sie erhalten diesen Newsletter auf Grund Ihrer Zustimmung zum E-Mail-Versand und der damit verbundenen Aufnahme in den E-Mail-Newsletter-Verteiler des Architekturzentrum Wien. Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, einfach auf den angegebenen Link klicken.
© 2019 Architekturzentrum Wien  All rights reserved